top of page
  • AutorenbildMoni & Manfred

Québec

Aktualisiert: 22. Okt. 2023

20.04.2023 bis 22.04.2023


In Québec unterwegs zu sein bedeutet etwas französisch sprechen und lesen zu können. Wobei auch hier die Kanadier so freundlich sind, sobald sie merken das man kein französisch versteht, sie einem das Englisch anbieten.


Für Québec hatten wir unsere erste Stadtbesichtigung in der Planung, Montreal. Sie hat eine Altstadt und ein modernes Zentrum. Doch leider war der Stadtcampingplatz geschlossen und mit Bruno nach Montreal ins Stadtzentrum zu fahren um dort einen Parkplatz zu suchen war keine gute Idee, wie uns von verschiedenen Personen gesagt wurde. So genossen wir die Landschaft und lernten anderweitig nette Menschen kennen.


Am Freitag erreichten wir den Sankt - Lorenz - Strom. Er ist der drittgrößte Fluss in Nordamerika und bildet die Grenze zwischen Ontario (der Lake Ontario ist die Quelle) und dem US Bundesstaat New York. Er durchquert die Provinz Québec und wenn man ihn das erste Mal sieht, ist der Sankt - Lorenz - Strom schon ein gewaltiger Anblick, auch wenn es an diesem Tag nicht richtig hell wurde.


Auf dem Weg zum Übernachtungsplatz mussten wir zum Tanken und Bruno durfte zwischen seinen kanadischen Brüdern stehen. Wenn wir es bisher aus Deutschland gewohnt waren immer sehr groß unterwegs zu sein ist es hier genau umgekehrt. Neben diese LKW’s passen wir dreimal.


Unser Stellplatz war eine Rastplatz mit Blick auf den Sankt - Lorenz - Strom.










Stellplatz an der 132


Halte de I‘lle - de - Bellechase


Fahrstrecke: 273 km












Sonnig ging es am nächsten Tag weiter, für uns und für die vielen Gänse die es hier in der Umgebung gibt. Immer wieder beeindruckend wie diszipliniert sie zusammen fliegen können.


Unser nächster Stopp waren die Montmorency Falls im Parc de la Chute - Montmorency. Sie liegen an der Stelle, wo die Flüsse Montmorency und St. Lorenz zusammenfließen, etwa 12 km nordöstlich von Québec. Der Wasserfall hat eine Höhe von 83 Metern, 30 Meter mehr als die Niagarafälle Fälle und man kann ihn aus verschiedenen Perspektiven betrachten. In der Saison besteht die Möglichkeit mit einer Seilbahn hochzufahren oder die 487 Stufen zu nehmen, neben der Variante den Klettersteig zu nutzen. Wir besichtigten den Wasserfall erst von unten, danach fuhren wir nach oben auf den Parkplatz. Zuerst ging es über einen Holzsteg entlang der Felswand auf eine Aussichtsplattform und dann über weitere Treppen nach oben zur Hängebrücke. Am Fuße des Wasserfalls stand noch eine Wand aus Schnee.


Stellplatz an der 138


Halte St - Anne - de - la - Pérade

Fahrstrecke: 186 km





Für den Sonntag waren wir mit JC und Amelie von #freestar_6x6 verabredet. Sie haben uns über Instagram angeschrieben und eingeladen. Da sie an dem Wochenende an dem wir planten sie zu besuchen nach Alexandria wollten, verabredeten wir uns dort. Der Stellplatz war in einem Industriegebiet bei einem Unternehmen welches Cidre produziert. Das Prinzip ist, ähnlich wie in Deutschland das Konzept Landvergnügen. In Kanada nennt es sich „Terego“ und wirbt mit dem Logo „A Tasty Alternative to Camping“. Steven von der Firma www.greatcider.com erwartete uns schon. Ein kleines Pläuschchen, eine kleine Roomtour durch Bruno und J.C. und Amelie kamen auch an. Nach einem kurzen Vorstellen und Kennnenlernen bekamen wir eine Führung durch die Produktion und danach gab es eine Verköstigung der vier verschiedenen Arten des Cidres, welcher hier hergestellt wird. Es war eine nette lustige Runde. Zum Abschied gab uns Steven eine Restaurantempfehlung für Alexandria mit und es waren keine 2 Kilometer zu Fuß. Wir hatten Glück dort einen Platz an der Theke zu bekommen. Das Essen war lecker und mein Gespräch mit Amelie verlief, dank Google Translater witzig und interessant. Danach konnten wir uns ihren LKW von Innen und Außen anschauen. Die Beiden bauen ihn selbst und er hat viele schöne Details. Mein Favorit war die Landkarte aus Holz an der Decke mit einer Beleuchtung und ich konnte mal auf dem Fahrersitz Platz nehmen, auch ein anderes Gefühl als im Bruno. Es war ein schöner Tag und lustiger Abend.




Stellplatz


301 Industrial Blvd. in Alexandria


Fahrstrecke: 279 km






40 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Nova Scotia

New Brunswick

Comments


bottom of page